Every day a Japanese Shower – Working in Japan

Posted: August 11, 2013 in Deutsch, English, Japanese Arbeit
Tags: , , , , , , , ,

I started my journey at Limbo, the midpoint between two different worlds, the dividing line between my past live and an unknown future… or in my case the Berlin Airport. 30 minutes ago I was still in my own house, surrounded by people that speak my language, understand my habits and culture. That is all gone now. I am at the one place that no one really wants to stay long at, unless he is hiding from the NSA, and I know as soon as I board the plane there is no turning back: A new life awaits me…

Ich begann meine Reise im Limbo, dem Mittelpunk zwischen zwei unterschiedlichen Welten, die feine Line zwischen meinem bereits gelebten Leben und einer unbekannten Zukunft… oder in meinem Fall der Flughafen Berlin Tegel. Vor 30 Minuten war ich noch in meinem eigenen Haus, umgeben von Menschen, die meine Sprache, Gewohnheiten und Kultur verstehen konnten. Das ist nun alles Vergangenheit. Ich bin an den einen Ort angekommen, an dem eigentlich niemand so recht lange bleiben möchte, es sei denn er versteckt sich vor der NSA, und ich weiß sobald ich in das Flugzeug steige gibt es kein Zurück mehr: Ein neues Leben erwartet mich…

IMGP4973b

Ueno at night

It’s been more than a week now that I got off the plane in Tokyo and started to work at a Japanese car-company. More than a week of Japanese language thrown right into my face on every single day. All I can think of is: “Why didn’t I pay more attention to the few Japanese classes I had at University?” But I wonder if all my vocabulary could have prepared me for a 3 hours talk about my retirement in 40 years, or about the social insurance system in Japan; maybe…probably, too late to find out. And even though I only can understand about 20% (sometime just about 2%) the people in my company do everything possible to explain everything to me and help me out, including my first grocery shopping.

Vor mehr als einer Woche habe ich das Flugzeug in Tokyo verlassen und meine Arbeit in einer Japanischen Autofirma begonnen. Mehr als eine Woche lang wurde mir die Japanische Sprache förmlich ins Gesicht geschleudert, und das jeden Tag. Alles woran ich denken kann ist: „Warum habe ich nicht besser in dem wenigen Japanisch Unterricht an meiner Universität aufgepasst?“ Aber ich frage mich auch ob mich all meine Vokabeln auf ein drei stündiges Gespräch über meine Rente in 40 Jahren oder das Sozialversicherungssystem in Japan vorbereitet hätten können; vielleicht…wahrscheinlich, naja jetzt ist es eh zu spät das heraus zu finden. Und obwohl ich gerade einmal 20% (manchmal sogar nur 2%) verstehen kann, geben sich die Leute meiner Firma sehr viel Mühe mir alles zu erklären und mir zu helfen, inklusive meiner ersten Shopping Tour. 

It can be quite frustrating when my conversational and therefore also your intellectual level is limited to only 20% from one day to another. I want to talk to your colleagues about the economy in Germany, the political system in Japan and what my future plans are, but all I can say is “That food is really yummy”, and it’s probably been the 10th time I said that this week.

Es kann sehr frustrierend sein, wenn mein Gesprächs- und damit auch dein intellektuelles Niveau von Heute auf Morgen auf 20% limitiert ist. Ich möchte gerne über die Wirtschaft in Deutschland, das politische System in Japan oder meine Zukunftspläne reden, aber alles was ich sagen kann ist „Das Essen ist sehr lecker“ und das war wahrscheinlich schon das 10. Mal, dass ich das diese Woche gesagt habe.

According to my colleges I am a ‘long-term investment’. With the time I will be able to master the Japanese language and become an

My appartment building

My apartment building

important member of the company, is what they say. Let’s hope I won’t disappoint them. For me that means studying every day. I cannot imagine a single German company that would employ a fresh graduate without any German knowledge. So I have to work twice as hard in order to repay the trust that my company has in me.  Until the day I will actually be able to fully participate in conversations however the life will continue to feel like a Japanese shower every day… maybe that’s a good thing.

Meinen Mitarbeitern zu folge bin ich ein ‘Langzeit Investment’. Mit der Zeit werde ich in der Lage sein die japanische Sprache zu meistern und ein wichtiges Mitglied meiner Firma werden, das ist zumindest was sie sagen. Ich hoffe, dass ich sie nicht enttäuschen werde. Für mich bedeutet das, dass ich jeden Tag lernen muss. Ich kann mir keine deutsche Firma vorstellen, die einen frischen Uniabsolventen ohne jegliche Deutschkenntnisse einstellen würde. Ich muss deshalb doppelt so hart arbeiten um das Vertrauen, das meine Firma in mich hat, zurück bezahlen zu können.  Bis zu dem Tag, an dem ich komplett an einem Gespräch teilnehmen kann, bedeutet das jedoch, dass mein Leben sich auch weiterhin wie eine tägliche Japanische Dusche anfühlt…vielleicht hat das ja auch was Gutes.

Advertisements
Comments
  1. I can imagine the sensation… is like jumping off a cliff or bungee jumping. But then, that feeling is directly proportional to the rewarding buzz you get for fulfilling your goals, your dreams. I’m so happy for you = ). You will look back someday, and see how far have you come…from the fresh german graduate with little Japanese knowledge to the successful man I’m sure you’ll become. It will be a long road, but then again, the things that cost the most to get are the ones that we appreciate and value the most. You’ll laugh about it and it will be a great story to tell – accompanied with a very good sake bottle, of course ;D

  2. Btw I need to put that bungee jumping thing in my bucket list…

  3. ginnietom says:

    nett, trotzdem besser wie Ecuador für Snowden…und Ihr werdet nicht gejagt…

  4. Melanie says:

    Reblogged this on Melanie Bennett and commented:
    Work in Japan for bilinguals, Jobs in Japan and Japanese Jobs (Executive,IT,Venture,Consultant,Engineer,manager,opportunity in japan),English jobs in japan.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s